Russische Seele: ein Rätsel oder Fake

Jeder Mensch hat eine Seele. Warum aber ist sie offenbar nur bei den Russen so geheimnisvoll, dass in der Welt immer wieder von ihr gesprochen wird? Was genau verbirgt sich hinter dem Begriff der „russischen Seele“?

Die Autorin Lin Hendus beleuchtet dieses Thema aus erster Hand. Dabei erzählt sie nicht nur von den Traditionen, die die Russen seit Hunderten von Jahren begleiten, sondern schreibt auch über viele Klischees, die hinsichtlich des „typisch“ russischen in Umlauf sind: Matrjoschkas, Bären, Balalaikas, gastronomische Vorlieben, Banjas und – natürlich – Wodka. Das Buch ist auf leichte, unterhaltsame Weise geschrieben, voller Witz, Sprichwörter, Bilder, aber auch gewiesener historischen Fakten.

Jeden, der das so große, fast mysteriöse Russland einmal von innen betrachten möchte, der nie Geschichten vernommen hat, die den fernen Nachbarn auf diesem Planeten ein wenig besser zu verstehen helfen, lädt die Autorin mit der russischen Seele zu einer fröhlichen literarischen Bildungsreise ein. Das Buch enthält viele lustige Bilder – sie wurden von der Moskauer Malerin Julia Khazina speziell für deutsche Leser entworfen.

 

Inhalt:

1. Statt eines Prologs

2. Wie funktioniert das russische Gehirn?

3. Vier Liebesgeschichten

4. Ein Exkurs: das Byzantinische Reich

5. Die russische Mentalität: alles Balalaika?

6. Vodka Spezial

7. Rätsel russischer Seele – eine Frage des Charakters

8. Es ist ja kalt!

9. Einfach Banja

10. Einige Gedanken zur Gastfreundschaft

11.  Másleniza

12.  Guten Appetit!

13.   Ein kleiner Test für den werten Leser

14.   Ballett, Ballett!

15.  Russische Mentalität in der deutschen Küche

16.   Eine kleine Reise durch Russland

17.  Die russische Seele ist keine Balalaika

 

Status: Das Buch ist noch nicht veröffentlicht, es bedarf des Lektorats