Das Vermächtnis der Anastasia Weise

HI-HA-HO

Ach, was für ein Märchen! Die Geschichte von Aljona bewegt sich zwischen Alltag und Zauberwelt. Das Märchen beginnt mit einem ungewöhnlichen Vorgang: Familie Golovin aus dem Dorf Matroschka wird das Erbe der Anastasia Weise zugesprochen. In diesem geheimnisvollen Testament erhält die Mutter einen verrosteten Eimer mit Perlen, der Vater – das Loch eines Kringels und die Tochter Aljona – ein Haus mit 12 Schlüsseln. Doch das Haus lässt sich nur durch das Finden und Lösen von außergewöhnlichen Rätzeln öffnen.

Die bildreiche Sprache und das Spiel mit den Worten verleihen den Dialogen Leichtigkeit und manchmal etwas Skurriles, alltägliche Situationen werden durch kleine Wendungen überraschend tiefsinnig.

Die Märchenwelt der kleinen Aljona ist nicht nur Fantasie, sondern auch die Realität, die spannend und faszinierend zugleich erzählt wird. Dazu begleiten märchenhafter Bilder den Vorgang des Geschehens.

So bringt dieses Märchen Kinder und Erwachsene zum Lächeln, aber auch zum Nachdenken über ihr Leben, das immer einzigartig ist.

Das Märchen-Buch ist ab sofort bei jedem Buchhandel oder bei Verlag Shaker Media zu bestellen: https://www.shaker.de/de/content/catalogue/index.asp?lang=de&ID=8&ISBN=978-3-86858-938-2&search=yes

Amazon E-Book http://www.amazon.de/Verm%C3%A4chtnis-Anastasia-Weise-Galina-Hendus-ebook/dp/B00A4GVAMW/ref=sr_1_7?s=books&ie=UTF8&qid=1384097467&sr=1-7