Ich über mich

 

  1. Was inspiriert Galina Hendus zu Ihren einzigartigen Werken?

Innere Überzeugung. Ich habe viel im Leben erfahren, gesehen und gefühlt. Die aus meiner Erfahrung geborenen Weisheiten möchte ich gerne anderen Menschen mitteilen. Jeder von uns hat nur einziges Leben. Je weniger Fehler wir machen, desto zufriedener wird unser Bewusstsein. Ich bin glücklich über die Mitteilungen meiner Leser, wenn sie sagen: „Ich habe beim Lesen Ihres Romans geweint“, oder: „Diese Novelle ist ein Teil meines Lebens. Danke!“, oder: „Über Ihre Märchen habe ich so gelacht!“. Das heißt – meine Leser sind durch meine Bücher weiser und erfahrener geworden. Solchen Aussagen motivieren mich, weiter zu schreiben.  

  1. Zu welcher Tageszeit könnte Galina Hendus am besten schreiben?

Ich schreibe gerne am späten Nachmittag bis in den Abend hinein. Am nächsten Vormittag prüfe ich den Inhalt meiner am Vortag geschriebenen Texte.

  1. Welche Tipps würdet Galina Hendus einem Schreibanfänger mit auf den Weg geben?

Nicht zu früh anfangen. Leo Tolstoi hat sein Meisterwerk „Anna Karenina“ erst im Alter von 47 Jahre begonnen. Der Schriftsteller reift mit den Jahren, ähnlich dem Wein.

  1. Was haltet Galina Hendus von E-Books?

E-Books sind eine eindeutige Alternative für Autoren und Leser, gleichzeitig sind sie aber auch eine Konkurrenz zu den Verlagen. Heutzutage fahren die Leser zweigleisig – je nachdem, wo sie sich bequemer fühlen. Die Bücher begleiten die Menschen seit hunderten von Jahren. Elektronische Bücher sind leichter und bequemer, aber gedruckte Bücher sind immer noch ein großer Teil unseres Lebens. 

  1. Wer ist Galina's Hendus Lieblingsautor und warum?

Günter Grass. Einer der aktuellen Klassiker deutschsprachiger Literatur, dessen Roman „Die Blechtrommel“ seit über 50 Jahren immer wieder diskutiert, kritisiert, gehasst und geliebt wird. Günter Grass ist ein Mann, der für Wahrheit, Gerechtigkeit und für seine Weltanschauung eintritt.

Meine Lesern online:  http://www.nptm.ru/phpBB2/viewforum.php?f=153

Deutsch-Russisches Forum e. V. http://www.kulturportal-russland.de/neuerscheinungen.jsp